Practice | Digital Transformation

Studien zeigen, dass selbst bei einzelnen digitalen Maßnahmen Unternehmen mit einem digitalen Mehrwert rechnen können. Außerdem erhöhen Unternehmen die Kundenzufriedenheit. Doch auch interne Prozesse lassen sich durch die Digitalisierung optimieren, sowie die Qualität von Produkten oder Services steigern.

Implementierung Predicitive Maintenance

Hauptziel von Predictive Maintenance ist es, eine möglichst präzise Vorausplanung der Instandhaltung zu erstellen und unerwartete Ausfälle von Anlagen zu vermeiden. Mit dem Wissen darüber, wann welche Geräte gewartet werden müssen, lassen sich Ressourcen für Instandhaltungsarbeiten wie Ersatzteile oder Personen besser planen.

  • Anlagenverfügbarkeit kann erhöht werden, indem „ungeplante Stopps“ in immer kürzere und häufigere „geplante Stopps“ umgewandelt werden
  • Eine potenziell längere Lebensdauer der Anlagen kann erreicht werden
  • Eine erhöhte Anlagensicherheit und damit weniger Unfälle mit negativen Auswirkungen auf die Umwelt können gesichert werden
  • Ein optimiertes Ersatzteilhandling kann ermöglicht werden

Um Predictive Maintenance effektiv und langfristig im Unternehmen zu etablieren sind folgende drei Arbeitsschritte entscheidend:

  • Die Erfassung, Digitalisierung und Übermittlung von Daten
  • Die Speicherung, Analyse und Bewertung der erhobenen Daten
  • Die Berechnung von Eintrittswahrscheinlichkeiten für bestimmte Ereignisse

Digital.Check KMU

Wie gut sind Sie für die Digitalisierung aufgestellt? Wo liegen für Sie Chancen und Risiken der Digitalisierung? Unsere Berater überprüfen mit Ihnen gemeinsam Ihre Stärken und Schwächen sowie die Chancen und Risiken im Zusammenhang der neuen Entwicklungen in Ihrer Branche.

Es gibt unterschiedlichste Fragestellungen, die im Rahmen des Digitalisierungsschecks mit Ihnen diskutiert, analysiert und beurteilt werden können:

  • Wie verändert die Digitalisierung Ihre Branche bzw. Ihr Unternehmen?
  • Was bedeutet für Ihr Unternehmen Industrie 4.0?
  • Welche neuen Möglichkeiten bietet die Digitalisierung in der Kundenansprache?
  • Wie können wir kundenzentrierte Prozesse digitalisieren?
  • Wie können wir unsere unternehmerischen Kernbereiche digitalisieren?
  • Wie können wir lean und agiler werden?
  • Risiko Check – Welche Risiken kommen auf uns zu?
  • Wie nutzen wir die Digitalisierung in CRM, Marketing und Vertrieb?

Mit welchen Fragen setzen Sie sich gerade auseinander?

Unser Digitalisierungscheck ist ein bewährtes Beratungskonzept und stützt sich auf eine strukturierte Vorgehensweise, das wir auf der Basis vielfältiger Beratungs- und Umsetzungskonzepte entwickelt haben. Wir begleiten Sie erfolgreich und gestalten mit Ihnen passende Lösungen für die Digitalisierung.

E-Commerce Excellence

9% Wachstum im Vergleich zum Vorjahr bei einem Gesamtumsatz der Top-1.000-Onlineshops von 32,7 Mrd. EUR. Das sind die E-Commerce Zahlen des Jahres 2015 für den B2C Markt in Deutschland. Mit einem vergleichbaren Umsatz entwickelte sich der B2B Bereich 2015 ebenso rasant und der Wachstumstrend hält an. Gleichzeitig ist die Konvergenz von B2B und B2C Lösungen in den Anforderungen an User Experience und Prozesseffizienz unübersehbar.

Der Online Vertrieb ist eine erfolgsentscheidende Größe und er ist weiterhin auf Wachstumskurs. Der dadurch forcierte Wettbewerb fordert strategische Weitsicht und weitreichende Investitionsentscheidungen.

PULSAR begleitet Unternehmen bei der Realisation ihrer E-Commerce Aktivitäten im B2B und B2C Bereich. Dies beginnt bei der Strategieentwicklung und endet beim Aufbau und Betrieb der operativen Einheiten.

Dazwischen übernimmt PULSAR die Steuerung der beteiligten Dienstleister und koordiniert die Arbeitspakete in den Fachbereichen der Kundenorganisation:

  • Strategie und Business Case Entwicklung
  • Anforderungsmanagement, inkl. Ausarbeitung funktionaler Lastenhefte
  • Lieferantenscreening und -auswahl
  • Gesamt-Projektsteuerung der internen Teams und externen Partner
  • Setup mit renommierten E-Commerce Agenturen und IT Dienstleistern
  • Audit und Krisenmanagement in kritischen Projektphasen
  • Geschäftsentwicklung (Greenfield, Carve-Out und Spin-Off Modelle)
  • Begleitendes Interim Management im operativen Betrieb
Top